Wie macht man eine gute Platte?

Wie macht man eine gute Platte?

Eingetragen bei: Bobbie Knollmann | 0

Viele Leute haben Bands, proben regelmäßig und entwickeln Songs. Meist sind´s ein oder zwei Leute, die in einer Band den Ton angeben, die mit Songideen um die Ecke kommen. Funktioniert. Es gibt aber auch die Einzelgänger. Die, die keine Mitstreiter haben. Die, die kein Bock auf Kompromisse haben, wenn es um die eigenen Lieder geht. Und dann sind da noch diejenigen, die keine kompletten Songs auf Gitarre, Klavier oder sonstigem Instrument entwickeln, um damit ins Studio zu gehen. Jene,die mit nichts mehr als eine handvoll Riffs und Melodielinien beginnen und die Songs im Studio entstehen lassen. So einer ist Bobbie. Alles, was entsteht, passiert im Moment und es bleibt völlig offen, wohin die Reise geht. Man kann sich vorstellen, dass ein Album bei solch einer Herangehensweise seine Zeit braucht.

Mit fünf Songs für fünf Tage ein Studio buchen, um eine Platte aufzunehmen ist nicht sein Ding. Kann man aber machen. Und hätte er eine Band, würde es vielleicht auch so laufen, zumindest für die Schlagzeugaufnahmen. Doch wie sagt man so schön? Gut Ding will Weile haben! So hat es auch immer mind. 3 Jahre gedauert, bis Fugazi eine neue Platte rausgehauen haben. Und wer den Luxus hat, ein eigenes Studio zu haben, bzw. eine entsprechende Räumlichkeit, um ungestört und zeitungebunden zu produzieren, der/die sollte sich die Zeit auch nehmen. In diesem Sinne: die Platte braucht noch, aber wächst stetig! Einfach unsere Seite besuchen oder am besten folgt ihr uns bei Facebook, um immer mit aktuellen Infos versorgt zu sein! Peace Broddaz n Sistaz!

 

Kommentar verfassen